Die Erkrankungen

Die Erkrankungen

Zahlreiche Krebserkrankungen können durch die Strahlentherapie behandelt und geheilt werden. Häufig wird die Strahlentherapie begleitend, vor oder nach einer Chemotherapie oder Operation angewendet. Diese Behandlungskonzepte werden immer in enger interdisziplinärer Zusammenarbeit mit Kollegen anderer Fachbereiche abgestimmt.
Bei folgenden Erkrankungen wird eine Strahlentherapie eingesetzt:

  • Tumorerkrankungen
  • Kopf-Halstumore
  • Hirneigene Tumore
  • Hauttumore
  • Brustkrebs
  • Lungentumore
  • Tumore des Magen-Darmtrakts (Speiseröhrenkarzinom, Magenkarzinom, Enddarmtumore, Analkarzinom)
  • Tumore der Verdauungsorgane (Pankreas, Leber)
  • Prostatakarzinom
  • gynäkologische Tumore
  • Absiedlungen bösartiger Tumore im Kopf, den Knochen oder Weichteilen (Metastasen) und weitere seltene Tumorarten

Gutartige Erkrankungen

Bei vielen gutartigen Erkrankungen ist die Bestrahlung sehr wirksam und Nebenwirkungs-arm:

  • degenerative Erkrankungen des Skelettsystems (z.B. Fersensporn, Handarthrosen und andere degenerative Gelenkerkrankungen
  • Verhinderung überschießender Narbenbildung (Keloide) endokrine Orbitopathie Gynäkomastie (Brustwucherungen unter Hormontherapie)
  • Morbus Dupuytren / Ledderhose Krankheit (gutartige Erkrankung des Bindegewebes im Bereich der Hand- und Fuß-Innenflächen). weitere Informationen über folgenden externen Link: Deutsche Dupuytren-Gesellschaft: www.dupuytren-online.de

Flyer Tennisellenbogen Arthrose Fersensporn und Co